Referent*in für Entrepreneurship und Gründungsförderung mit Schwerpunkt Innovation Scouting (w/m/d)

(Teilzeit 70%, E 13 TV-L)

Kennziffer 2021/264. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und bis zum 30.04.2024 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Die Universität Konstanz ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und wird seit 2007 in der Exzellenzinitiative und deren Nachfolgeprogramm, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, gefördert.

Die Förderlinie EXIST-Potentiale des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bietet Hochschulen die Möglichkeit, neue Impulse für gründungsfördernde Maßnahmen zu setzen. Die Universität Konstanz hat sich erfolgreich im EXIST-Wettbewerb beworben und will im Rahmen der bewilligten Projektlaufzeit ihr umfangreiches Konzept zur Implementierung einer wahrnehmbaren und aktivierenden Gründungskultur umsetzen. Dazu wurden vier Potentialfelder identifiziert, die auf den Aktivitäten der Start-up-Initiative „Kilometer1“ aufbauen: Gründung etablieren, Gründung entdecken, Gründung entwickeln, Gründung entfalten. Die Stelle ist Teil des University of Konstanz Innovation Centre (UKIC) und dem Sachgebiet Forschungsförderung und Technologietransfer in der Haushaltsabteilung zugeordnet. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt im Innovation Scouting, also dem Identifizieren von potenziellen Gründungsideen in unterschiedlichen Forschungsbereichen und deren Überleitung in den Transferprozess. Wir suchen eine engagierte und motivierte Persönlichkeit, die sich sicher in einem interdisziplinären wissenschaftlichen Umfeld bewegen kann.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen und Prozessen zur Identifizierung und Erschließung von wissenschaftlichen Projekten mit hohem Verwertungspotential (Innovation Scouting)
  • Erfassung von Forschungsergebnissen und wissenschaftlichen Kompetenzen an der Universität Konstanz sowie Auswertung der Ergebnisse im Hinblick auf wirtschaftliche Verwertbarkeit und Transfer in die Gesellschaft
  • Unterstützung und Beratung von innovativen wissens- und technologiebasierten Gründungsvorhaben in Zusammenarbeit mit der zuständigen Referentin für Gründungsförderung
  • Unterstützung bei Kooperationen mit Wirtschaft und Gesellschaft
  • Unterstützung der interdisziplinären Vernetzung von Transferprojekten der Universität

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in einem MINT-Fach (Master/Diplom, Promotion von Vorteil)
  • Interesse an aktuellen wissenschaftlichen Fragestellungen und idealerweise eigene Forschungs- oder Gründungserfahrung
  • Erfahrung im Bereich Wissens- und Technologietransfer einer Hochschule
  • Kenntnisse von Hochschulstrukturen und -abläufen, insbesondere im Bereich Wissens- und Technologietransfer
  • Gutes Urteilsvermögen und die Fähigkeit, sich schnell in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten
  • Teamfähigkeit, eigenständige, strukturierte und proaktive Arbeitsweise
  • Ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Hohes wissenschaftliches und wirtschaftliches Verständnis sowie Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit

Wir bieten Ihnen

  • Vielseitige und herausfordernde Aufgaben im spannenden Feld der Förderung von Start-ups
  • Mitarbeit in einem kompetenten und engagierten Team
  • Kontakte in die Konstanzer Gründungslandschaft und Einblicke in die aktuelle Forschung
  • Zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten, Angebote der Personalentwicklung sowie der Gesundheits- und Familienförderung
  • Eingruppierung nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L (je nach den persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L)

Informationen erhalten Sie über Frau Dr. Stefanie Preuß, +49 7531 88-5112, stefanie.preuss@uni-konstanz.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 28.11.2021 über unser Online-Bewerbungsportal.

Die Universität Konstanz engagiert sich für Gleichstellung, Diversity sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Darüber hinaus unterstützt sie Dual Career-Paare (uni.kn/dcc). Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Telefonnummer der Schwerbehindertenvertretung: +49 7531 88-4016).

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung