Referent*in für Forschungs- und Datenmanagement (w/m/d) für den Exzellenzcluster „The Politics of Inequality“

(Vollzeit, bis E 13 TV-L)

Kennziffer 2022/327. Die Stelle ist ab sofort zu besetzen und zunächst befristet bis 31.12.2025. Eine Verlängerung der Stelle wird angestrebt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Die Universität Konstanz ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und wird seit 2007 in der Exzellenzinitiative und deren Nachfolgeprogramm, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, gefördert.

Der Exzellenzcluster „The Politics of Inequality“ wird von der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder gefördert. Die beteiligten Wissenschaftler*innen untersuchen, wie Menschen strukturelle Ungleichheiten wahrnehmen werden, wie und ob diese Wahrnehmungen kollektives Handeln auslösen und wie politische Entscheidungsträger auf Ungleichheit reagieren.

Der Bereich Forschungs- und Datenmanagement ist in der Geschäftsstelle des Clusters angesiedelt und der Beratung und Unterstützung der Forschenden am Cluster gewidmet. Durch die Zusammenarbeit mit den Labs und den Zentralen Einrichtungen an der Universität Konstanz und durch die Vernetzung des Clusters zu einschlägigen Forschungseinrichtungen, soll mit diesem Bereich eine Schnittstelle für verschiedene Aspekte (u.a. technische, rechtliche, ethische, dokumentarische) der Forschung am Cluster etabliert werden.

Ihre Aufgaben

  • Beratung bei der Entwicklung, Vorbereitung und Durchführung von Datenerhebungen im Cluster
  • Betreuung und Weiterentwicklung einer Methodenplattform (Methods and Data Hub)
  • Anlaufstelle bei Fragen zu Datenarchivierung und -zugang
  • Anlaufstelle bei Fragen im Bereich Datenschutz und Forschungsethik
  • Mitwirkung in zentralen Aufgaben des Forschungsmanagements

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in Sozialforschung, Promotion von Vorteil
  • Vertiefte Kenntnisse quantitativer Methoden sind von Vorteil
  • Erfahrung in den Bereichen Datenschutz und Forschungsethik und/oder Open Data ist von Vorteil
  • Erfahrung im Projektmanagement und/oder Forschungsförderung
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und Eigeninitiative

Wir bieten Ihnen

  • Eine interessante, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an einer jungen, familienfreundlichen, forschungsstarken Universität
  • Flexibilität bei der zeitlichen und inhaltlichen Organisation Ihrer Arbeit
  • Möglichkeiten zur individuellen Weiterbildung und –entwicklung
  • Eingruppierung nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L (je nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L)

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Thomas Wöhler, thomas.woehler@uni-konstanz.de.

Weitere Informationen zum Exzellenzcluster können Sie unter inequality.uni.kn abrufen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 07.02.2023 über unser Online-Bewerbungsportal.

Die Universität Konstanz engagiert sich für Gleichstellung, Diversity sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Darüber hinaus unterstützt sie Dual Career-Paare (uni.kn/dcc). Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (sbv@uni-konstanz.de, +49 7531 88-4016).

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung