Akademische*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

(Vollzeit, E 13 TV-L)

Kennziffer 2024/139. Die Stelle ist vorzugsweise zum 01.11.2024 zu besetzen und auf vier Jahre befristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Die Universität Konstanz ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und wird seit 2007 in der Exzellenzinitiative und deren Nachfolgeprogramm, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, gefördert.

Die Postdoc-Stelle soll ludologische Methoden im Gegenstandsbereich moderner Brettspiele anwenden und weiter-entwickeln und wird vom Verein „Spiel des Jahres“ gefördert. In einer kultur- und medienwissenschaftlichen Perspektive sollen kooperative und kompetitive Spielweisen, Spielmaterialien, Spielmechaniken und mathematische Dimensionierungen des Brettspiels in den Blick genommen und im Kontext allgemeiner spieltheoretischer Überlegungen und anderer (digitaler) Spielformen analysiert werden. Zur Beobachtung der Spielsituationen und zur Analyse ihrer sozialen Relevanz soll auch die Infrastruktur des GameLab der Universität Konstanz genutzt werden. Die Stelle ist im Fachbereich Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Steffen Bogen angesiedelt. Zur Auswahlkommission bei der Vergabe der Stelle gehören Professor*innen des Fachbereichs Literatur – Kunst – Medien sowie Vorstandsmitglieder des Vereins „Spiel des Jahres“.

Ihre Aufgaben

    • Entwicklung eines Habilitationsprojekts oder eines second book im oben abgesteckten Themenspektrum
    • Eigenständige wissenschaftliche Forschung und Lehre im Kontext des GameLab mit kultur- und medienwiss. Ausrichtung
    • Ausbau / Aufbau eines Forschungsnetzwerks Brettspiel
    • Mitwirkung in den Lehr- und Forschungszusammenhängen des Fachbereichs Literatur– Kunst- und Medienwissenschaften

Ihr Profil

    • Promotion mit sehr gutem Abschluss
    • Interesse an interdisziplinärem Austausch
    • Arbeitsschwerpunkt im Bereich Spiel- und Kontingenzforschung
    • Vertrautheit mit der Entwicklung aktueller Brettspiele
    • Grundkenntnisse Informatik

Wir bieten Ihnen

    • Offene, motivierte und interdisziplinäre Spiel- und Forschungsumgebung
    • Forschungsinfrastruktur des GameLab
    • Forschungssupport und anregendes Umfeld einer Exzellenzuniversität
    • Zuschuss zum JobTicket BW / Deutschlandticket Job
    • Eingruppierung nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L (je nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L)
All Benefits

Weitere Informationen erhalten Sie über Prof. Dr. Steffen Bogen steffen.bogen@uni-konstanz.de, Prof. Dr. Isabell Otto isabell.otto@uni-konstanz.de und Prof. Dr. Beate Ochsner beate.ochsner@uni-konstanz.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Kopien akademischer Zeugnisse, Lehr- und Schriftenverzeichnis) sowie einer Skizze des Habilitationsprojekts bis zum 30.06.2024 über unser Online Bewerberportal.


Die Universität Konstanz engagiert sich für Gleichstellung, Diversity sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und unterstützt Dual Career-Paare (uni.kn/dcc). Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (sbv@uni-konstanz.de, +49 7531 88-4016).

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung