Juniorprofessur für Data and Information Mining (w/m/d)

(Vollzeit, W 1)

Kennziffer 2020/091. Die Stelle im Fachbereich Informatik und Informationswissenschaft, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Sektion, ist auf maximal 6 Jahre befristet und soll ab 1. Oktober 2020 besetzt werden.

Die Universität Konstanz ist seit 2007 in der Exzellenzinitiative und Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder erfolgreich.

Gesucht wird eine Wissenschaftlerin oder ein Wissenschaftler, die/der im Fachgebiet „Data und Information Mining“ hervorragend ausgewiesen ist. Erwartet werden herausragende Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Themengebiete: Knowledge Discovery, Data Mining, Analyse von unstrukturierten Daten, sowie allgemeine Methoden der künstlichen Intelligenz. Ein enger Bezug dieser Themen zu Anwendungen in der Bioinformatik, Gesundheitswissenschaft oder in den Sozialwissenschaften ist besonders wünschenswert.

Eine enge Kooperation mit den Vertretern des Forschungsschwerpunkts des Fachbereichs „Analyse und interaktive Visualisierungen komplexer Modelle und großer Datenräume“, den Exzellenzclustern „Centre for the Advanced Study of Collective Behaviour“ und „The Politics of Inequality“, sowie den beiden Potenzialbereichen der Universität Konstanz „Data Science“ und „Health Science“ wird erwartet.

In der Lehre wird die Durchführung grundlegender und vertiefender Veranstaltungen im Fachgebiet „Data and Information Mining“ (Bachelor „Informatik“, Master „Computer and Information Science“) erwartet. Die Lehre im Fachbereich ist auf Deutsch und Englisch zu erbringen. Lehrerfahrung in englischer Sprache ist erwünscht. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Fachbereichssprecher Prof. Dr. Falk Schreiber, falk.schreiber@uni-konstanz.de .

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine Promotion im Fach Informatik oder einem eng verwandten Fach sowie international hervorragende wissenschaftliche Leistungen und kompetitiv eingeworbene Drittmittel. Die Einstellung erfolgt zunächst auf drei oder vier Jahre. Bei erfolgreicher Zwischenevaluation schließt sich eine Verlängerung auf sechs Jahre an.

Informationen nach Artikel 13 DS-GVO zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie unter https://www.uni-konstanz.de/personalabteilung/aufgabenbereiche/beamte/wichtige-mitteilungen/

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Auflistung der Drittmittelprojekte mit Fördersumme, geplantes Forschungs- und Lehrprogramm, Lehrevaluationen) bis zum 14. Juni 2020 über unser Online-Bewerberportal.

Die Universität Konstanz engagiert sich für Gleichstellung, Diversity sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und unterstützt Dual Career-Paare (uni.kn/dcc). Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Telefonnummer der Schwerbehindertenvertretung: +49 7531 88-4016.

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung