Akademische*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

(Vollzeit, E 13 TV-L)

Kennziffer 2022/201.

Die Universität Konstanz ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und wird seit 2007 in der Exzellenzinitiative und deren Nachfolgeprogramm, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, gefördert.

Die Postdoc-Stelle ist in der AG Neuere und Neueste Geschichte (Prof. Dr. Manuel Borutta) im Fachbereich Geschichte, Soziologie, Sportwissenschaft, Empirische Bildungsforschung angesiedelt und vorzugsweise zum 1. Januar 2023 zu besetzen. Sie ist auf drei Jahre befristet bis zum 31. Dezember 2025. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Die Fachgruppe Geschichte der Universität Konstanz plant die Einrichtung eines Epochen übergreifenden internationalen englischsprachigen Masterstudiengangs "Mediterranean History". In der Geisteswissenschaftlichen Sektion organisiert die transepochale interdisziplinäre Forschungsinitiative „Re-Narrating the Mediterranean: Konstanzer Mittelmeerplattform“ regelmäßig Veranstaltungen in Forschung und Lehre. Erwartet wird die aktive Mitarbeit an diesen beiden Projekten. Eine Lehrverpflichtung ist mit der Stelle nicht verbunden. Erwünscht wären jedoch punktuelle Angebote englischsprachiger Lehrveranstaltungen im Masterprogramm „Mediterranean History“.

Ihre Aufgaben

  • Bearbeitung eines Habilitationsprojekts zur neuzeitlichen Geschichte des Mittelmeerraumes
  • Koordination des neuen englisch-sprachigen Masterstudiengangs "Mediterranean History"
  • Koordination der „Konstanzer Mittelmeer-Plattform“

Ihr Profil

  • Sehr gute Promotion im Fach Neuere und Neueste Geschichte
  • Habilitationsprojekt zur neuzeitlichen Geschichte des Mittelmeerraumes bzw. einer seiner Inseln oder Teilregionen (Naher Osten, Nordafrika, Südeuropa)
  • Sehr gute Deutsch- und Englisch-kenntnisse
  • Sehr gute Kommunikations- und Koordinationsfähigkeiten sowie Organisationsgeschick

Wir bieten Ihnen

  • Ein offenes und motiviertes Team
  • Mitarbeit an einer AG, die sich der Geschichte einer Kontaktzone Europas, Afrikas und Asiens widmet, in der sich Grenzen seit der Antike immer wieder verschoben haben
  • Eine mit der AG assoziierte interdisziplinäre Forschungsinitiative
  • Einen Arbeitsplatz in einer attraktiven Umgebung

Nähere Informationen erhalten Sie über Prof. Dr. Manuel Borutta, manuel.borutta@uni-konstanz.de.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, CV, Publikationsliste, Zeugnisse, Promotionsurkunde, Dissertation) mit einem Exposé Ihres Habilitationsprojekts bis zum 30.09.2022 in einer PDF-Datei über unser Online-Beweberportal.

Die Universität Konstanz engagiert sich für Gleichstellung, Diversity sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und unterstützt Dual Career-Paare (uni.kn/dcc). Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Telefonnummer der Schwerbehindertenvertretung: +49 7531 88-4016).

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung