Professurvertretung im Bereich „Policy Analyse“ in Ergänzung der Professur für Politikwissenschaft (w/m/d)

Vollzeit, im außertariflichen Angestelltenverhältnis entsprechend der Besoldungsgruppe W3

Kennziffer 2022/166. Die Stelle ist ab dem 01. April 2023 bis zum 30. September 2025 zu besetzen.

Die Universität Konstanz ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und wird seit 2007 in der Exzellenzinitiative und deren Nachfolgeprogramm, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, gefördert.

Der Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft leistet Forschung und Lehre auf höchstem Niveau in den vier Schwerpunktbereichen (i) Demokratie und Public Policy, (ii) Internationale Politik, (iii) Management und öffentliche Verwaltung sowie (iv) Daten und Methoden.

Die Professurvertretung bietet deutsch- und englischsprachige Lehrveranstaltungen im Umfang von 9 SWS in den Studiengängen des Fachbereichs, insbesondere im Schwerpunkt „Comparative Politics and Policy Analysis“ sowie der Spezialisierung „Political Economy and Inequality“ des Masterprogramms „Politik-und Verwaltungswissenschaft“. Sie ist außerdem für die Vorlesung „Einführung in die Policy-Analyse“ (BA, 3. Semester) zuständig. Eine inhaltliche Nähe des Lehr- und Forschungsprofils zum Exzellenzcluster „The Politics of Inequality“ und der Arbeitsgruppe „Vergleichende Politische Ökonomie“ ist erwünscht.

Habilitation oder Habilitationsäquivalente Leistungen und eine Promotion in Politikwissenschaft oder einer Nachbardisziplin sind erforderlich.

Bei inhaltlichen Fragen zur Ausrichtung der Professurvertretung wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Marius R. Busemeyer, marius.busemeyer@uni-konstanz.de sowie bei Fragen zum Verfahren an die Geschäftsführerin des Clusters, Jessica Haase, jessica.haase@uni-konstanz.de.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (z.B. Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Kopien akademischer Zeugnisse, Ergebnisse von Lehrevaluationen, soweit vorhanden) bis zum 4. September 2022 über unser Online-Bewerberportal einzureichen.

Die Universität Konstanz engagiert sich für Gleichstellung, Diversity sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und unterstützt Dual Career-Paare. Maßnahmen reichen von der Kinderbetreuung im universitätseigenen Kinderhaus bis hin zur Unterstützung von Dual Career-Paaren (uni.kn/dcc).

Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt. Bitte wenden Sie sich an unseren Schwerbehindertenbeauftragten, Tobias Neumann, sbv@uni-konstanz.de, Tel. Nr. +49 7531 88-4016.

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung