Referent*in für internationales wissenschaftliches Publizieren (w/m/d)

(Teilzeit 50 %, E 13 TV-L)

Kennziffer 2022/248. Die Stelle ist vorzugsweise zum nächstmöglichen Termin zu besetzen und zunächst bis zum 31.10.2026 befristet.

Die Universität Konstanz ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und wird seit 2007 in der Exzellenzinitiative und deren Nachfolgeprogramm, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, gefördert.

Die Universität Konstanz möchte die internationale Sichtbarkeit der wissenschaftlichen Erkenntnisse ihrer Forschenden erhöhen und richtet hierfür einen Unterstützungsdienst für internationales wissenschaftliches Publizieren ein. Die Stelle ist im Aufgabengebiet Forschungsangelegenheiten der Stabsstelle Universitätsentwicklung, Forschung und Transfer angesiedelt. Die Stabsstelle berät und unterstützt Wissenschaftler*innen aller Disziplinen beim Einwerben und Verwerten ihrer Forschungsprojekte. Für den Aufbau und die Koordination des Unterstützungsangebotes suchen wir eine engagierte und motivierte Persönlichkeit, die sich sicher in einem interdisziplinären wissenschaftlichen Umfeld bewegen kann.

Ihre Aufgaben

  • Konzeption, Einrichtung und Koordination eines Unterstützungsangebotes für Wissenschaftler*innen zum internationalen wissenschaftlichen Publizieren in Zusammenarbeit mit den beteiligten wissenschaftsunterstützenden Stellen der Universität
  • Aufbau und Qualitätskontrolle eines Pools an englischsprachigen Lektor*innen und Übersetzer*innen
  • Information und Beratung der Wissenschaftler*innen zu geeigneten Lektorats- und Übersetzungsdiensten sowie Vermittlung passender Lektor*innen und Übersetzer*innen
  • Konzeption einer Vergaberichtlinie sowie Koordination und Verwaltung des internen Fonds zur Förderung internationaler Publikationen
  • Beratung der Wissenschaftler*innen zu internationalen Publikationsstrategien sowie zum Einwerben von Fördermitteln für Publikationen in Zusammenarbeit mit Bibliothek und Forschungssupport
  • Konzeption, Planung und Durchführung von Seminaren zu Publikationsstrategien, zur Wissenschaftssprache Englisch u. Ä.
  • Entwicklung weiterer Unterstützungs- und Beratungsangebote zum internationalen wissenschaftlichen Publizieren in Zusammenarbeit mit weiteren beteiligten Stellen
  • Qualitätssicherung und Dokumentation der Ergebnisse

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt mit Promotion
  • Erfahrung im Wissenschaftsmanagement und Projektmanagement
  • Kenntnisse des wissenschaftlichen Publikationswesens
  • Nachgewiesene eigene internationale Publikationserfahrung sowie einschlägige Erfahrung in wissenschaftlichen Lektoraten
  • Hohe interdisziplinäre Kompetenz und Verständnis für die Vielfalt der Publikationskulturen in unterschiedlichen Fachdisziplinen
  • Kenntnisse universitärer Strukturen und Prozesse
  • Gutes Urteilsvermögen, ausgeprägtes Verständnis für wissenschaftliche Belange sowie Fähigkeit, sich schnell in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten
  • Verhandlungssichere Englisch- und gute Deutschkenntnisse
  • Konzeptionsstärke, Eigeninitiative und Organisationstalent

Wir bieten Ihnen

  • Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem internationalen und dynamischen akademischen Umfeld
  • Mitarbeit in einem freundlichen, kompetenten und engagierten Team
  • Gestaltungsspielraum zum Einbringen eigener Ideen
  • Zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten, Angebote der Personalentwicklung sowie der Gesundheits- und Familienförderung
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Eingruppierung nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L (je nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L)

Weitere Informationen erhalten Sie über Frau Dr. Stefanie Preuß, Tel. Nr. +49 7531 88-5112, stefanie.preuss@uni-konstanz.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 01.11.2022 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal.

Die Universität Konstanz engagiert sich für Gleichstellung, Diversity sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Darüber hinaus unterstützt sie Dual Career-Paare (uni.kn/dcc). Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Telefonnummer der Schwerbehindertenvertretung: +49 7531 88-4016).

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung