Akademische*r Mitarbeiter*in (Postdoktorand*in) (w/m/d)

(Vollzeit oder in Teilzeit 50 %, E 13 TV-L)

Kennziffer 2021/268. Die Stelle ist zum 01.04.2022 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt danach zu besetzen und zunächst auf drei Jahre befristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Die Universität Konstanz ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und wird seit 2007 in der Exzellenzinitiative und deren Nachfolgeprogramm, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, gefördert.

Die neue Professur für Entwicklungspsychologie an der Universität Konstanz untersucht die frühkindliche sozial-kognitive Entwicklung, insbesondere die Ontogenese menschlicher Kooperation, Normen und Moral. Darüber hinaus erforschen wir die Rolle (sozial-)kognitiver und motivationaler Prozesse bei der Entwicklung von Normativität. Methodisch bedienen wir uns unter anderem interaktiver Verhaltensmaße, Interviewmethoden sowie impliziter Maße (z.B. Blickbewegungsmessung).

Ihre Aufgaben

  • Wissenschaftliche Mitarbeit im Rahmen der Forschungsvorhaben der Arbeitsgruppe
  • Der/die Stelleninhaber*in hat die Möglichkeit, im Rahmen der Forschungsthemen der Arbeitsgruppe ein eigenes Forschungsprogramm zu entwickeln
  • Verwendung und Weiterentwicklung innovativer Methoden im Bereich der experimentellen entwicklungspsychologischen Forschung
  • Mitarbeit in der Lehre der Arbeitsgruppe im Umfang von 4 SWS (Vollzeitstelle)
  • (Co-)Betreuung von Abschlussarbeiten sowie Anleitung und Betreuung von studentischen Hilfskräften
  • Aktive Unterstützung bei Akquise und Rekrutierung von Versuchsteilnehmenden und weiteren organisatorischen Aufgaben der Arbeitsgruppe

Ihr Profil

  • Exzellent oder sehr gut abgeschlossene Promotion in Psychologie (oder verwandtem Fach, z.B. Kognitionswissenschaft)
  • Starker Forschungshintergrund in entwicklungspsychologischer und/oder kognitionswissenschaftlicher Grundlagenforschung
  • Erfahrung in der Planung und Durchführung von experimentellen Studien (z.B. Blickbewegungserfassung, interaktive Verhaltensmethoden) mit Säuglingen und/oder Kindern ist von Vorteil
  • Fundierte Kenntnisse einschlägiger statistischer Methoden (gemischte Modelle, längsschnittliche Datenanalyse), Erfahrung mit R wünschenswert
  • Exzellente Deutschkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse
  • Selbständige, flexible und sorgfältige Arbeitsweise, hohes persönliches Engagement, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Ein offenes und motiviertes interdisziplinäres Forschungsteam
  • Forschung an zentralen Fragen zur Entwicklung sozialen Denkens und Verhaltens im Kindesalter
  • Forschung innerhalb eines theoretischen Rahmenwerks an der Schnittstelle von Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften
  • Verwendung innovativer Methoden der Entwicklungspsychologie im Kindesalter (Blickbewegungserfassung, Pupillendilatation, interaktive Verhaltensmaße, Interviewmethoden)
  • Arbeiten und Leben in einer attraktiven Umgebung
  • Eingruppierung nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L (je nach den persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L)

Weitere Informationen zu unserer Forschung finden Sie im Internet unter https://www.psychologie.uni-konstanz.de/schmidt/forschung/forschungsschwerpunkte/ . Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Marco F. H. Schmidt (Betreff: „Postdoc Konstanz“), marco.schmidt@uni-konstanz.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (inklusive CV, einer elektronischen Kopie der Dissertation, eines kurzen Research Statements mit Bezug auf die Forschungsthemen der Arbeitsgruppe und Namen und E-Mail Adressen von drei Gutachter*innen) bis zum 14.01.2022 über unser Online-Bewerbungsportal.

Die Universität Konstanz engagiert sich für Gleichstellung, Diversity sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und unterstützt Dual Career-Paare (uni.kn/dcc). Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Telefonnummer der Schwerbehindertenvertretung: +49 7531 88-4016).

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung